Hasta luego…

Nun bin ich schon einige Tage im nasskalten Deutschland und denke gern an die Zeit in Mexiko zurück. Zum Abschluss hier ein paar Eindrücke meiner letzten Woche in Guanajuato, in Vorbereitungen auf den Día de los muertos, den Tag der Toten, die Veranstaltungen des Cervantes Festival, das ich glücklicherweise noch erleben konnte, ein bisschen reisen, Kochen und Essen mit liebgewonnenen Menschen, feiern und Abschied nehmen…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko | Schreibe einen Kommentar

Traumstrand und Maya-Ruinen

Mitte Oktober habe ich mit meinem Kommilitonen Alex eine Woche Urlaub auf Yucatán gemacht. Vorher hatte ich noch die Befürchtung, dass uns der Hurrikan Paula alles vermiesen würde, doch als wir ankamen, war er längst weitergezogen und ließ uns nur mit ein bisschen Regen an den ersten Tagen zurück. Wir waren die ersten vier Tage in Cancún, einer Hotelhochburg, die vor allem Amis besuchen. Man kann überall mit Dollar zahlen und bekommt oft nur Dollar als Rückgeld, wenn man mit Peso zahlt… Die Strände dort sind traumhaft, wir hatten ihn direkt vor der Tür unseres kleinen, gemütlichen Hotels. Der Höhepunkt war sicher der Abstecher zu der Isla Mujeres, einer wunderschönen, ruhigen Insel vor Cancún, auf der wir einen Schnorcheltrip gemacht haben. Das Wasser war so klar und die Korallenriffe und Fischschwärme beeindruckend…

Sonnenuntergang auf der Insel Cozumel

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko | 4 Kommentare

Tequila

Am Wochenende haben wir einen Ausflug nach Guadalajara gemacht (3 Stunden Fahrt) und haben von da aus den Tequila-Express zu einer Brennerei in Tequila genommen. Die Fahrt war schon lustig, Tequila so viel man will und eine Mariachi-Band, die einen begleitet. Vor Ort gab es eine Tour durch die Tequila-Fabrik, wo La Herradura und Jimeador hergestellt werden. Man konnte sich den ganzen Prozess vom Ernten der blauen Agavepflanze, dem Kochen des Herzens der Agave, dem gewinnen von Most, dem Zersetzen von Most durch Bakterien und dem zweifachen Destillieren zeigen lassen. Anschließend gab es gutes Essen, Folkloretänzer und Mariachi-Musik, und natürlich Kostproben des Schnapses. Tequila heißt eben diese Stadt in Jalisco und nur der aus dieser Region stammende Agavenschnaps darf in der Welt als Tequila verkauft werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko | 2 Kommentare

Impressionen der letzten Wochen

Geburtstagsrunde

Manchmal verliebe ich mich in meinen Reiseführer. (Danke an meine Mutter – der ist echt gut!) Mit den Reiseführern und mir verhält es sich folgendermaßen: Vom Kauf bis zur Abfahrt werden sie kaum eines Blickes gewürdigt. Auch als Reiselektüre kommt der dicke Schinken nicht in Betracht. Aber bin ich erst einmal vor Ort und schlage den Reiseführer auf, bin ich sofort Feuer und Flamme und möchte ihn kaum noch aus der Hand geben. Und so renne ich ewig als Tourist gekennzeichnet durch die Stadt, (auch wenn ich ihn gern bis zur nächsten Straßenecke mit einer Jacke tarne oder kurz in der Tasche verstecke). Manchmal schaffe ich es, den Reiseführer Zuhause zu lassen und einfach drauf los zu schlendern, mich ganz auf die Stadt einzulassen und überrascht zu werden, was hinter der nächsten Ecke wartet. Das ist natürlich viel schöner so! Dennoch werde ich in einer gänzlich neuen Stadt meinen treuen Gefährten zücken – fast krankhaft in dem Wunsch nach Orientierung und der Angst, sonst eine tollen Platz oder ein gutes Museum zu verpassen oder nicht zu wissen, auf welcher geschichtsträchtigen Straße ich ahnungslos vor mich hin schlendere…

Aber in Guanajuato habe ich mich nun doch schon eingelebt. Und so genieße ich die letzten Wochen. Es wird herbstlich…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko | Schreibe einen Kommentar

Impressionen aus Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt – geschätzte 28 bis 30 Millionen Einwohner (mit Vororten). Die Stadt ist riesig, doch das ganze Ausmaß kann man wohl nur aus dem Flugzeug erahnen. Obwohl Mexiko-Stadt nicht ganz ungefährlich ist, wollte ich dennoch die Hauptstadt des Landes und einer der größten Städte der Welt kennen lernen. Sie hat ein faszinierendes Zentrum, aztekische Ruinen und Wolkenkratzer, Slums und Nobelviertel. Und kulturell hat D.F. (Distrito Federal, wie Mexiko-Stadt oft genannt wird) einiges zu bieten, viele Museen und Märkte mit Kunsthandwerk und immer irgendwo Veranstaltungen.

Torre Latinamericano

Ich habe in einem Hotel gleich beim Torre Lainoamericano, einem der höchsten Gebäude der Stadt, gewohnt. Der Blick von der 42. Etage über Mexikos Häusermeer ist echt beeindruckend.

Auf dem Torre Latinoamericano

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko | Schreibe einen Kommentar